Das Jubiläum – 75 Jahre und noch fit

 

Über 60 Gäste zum 75. – Herzlichen Glückwunsch !!!

 

 

 

 

 

 

Es gratulierten alle Mitglieder dieser Teams

 

 

 

 

 

 

Heinz Neumann – geb. 02.02.1929

 

 

 

 

 

 

 

Gruppenbild aus dem Jahre 2000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ersten Spiele des Wiker SV mit Heinz

 

 

Vater und Sohn als Trainerteam

 

 

 

 

Eines der ersten Mixed-Teams des WSV

 

 

 

Aufstieg mit den WSV-Männern

 

 

 

Heinz als Trainer der WSV-Herren

 

 

 

Massenandrang beim Training

 

 

 

Bezirkspokalsieg der Herren

 

 

 

Endlich ist es soweit – was lange währt ….. aber …..

…. leider sind die meisten Bilder verwackelt oder ganz und gar nicht zu gebrauchen – immer dann wenn man es natürlich nicht braucht (Murphie eben) …..

 

Ich werde von Zeit zu Zeit versuchen von dem (übrigens gut gelungenen ;-) Video Sequenzen und Bilder noch hier ins Netz zu stellen – schaut immer mal wieder rein !!!! (Stand: 24.03.04)

Bericht über den 04.02.2004

 

Klickt für die Bilder die entsprechenden Links an:

 

*      Der Jubilar

*      Die Geburtstagstorte der Volleyballer (Mo. 02.02.04)

*      Der goldene Ball (Mo. 02.02.04)

*      Begrüßung der Gäste (im separaten Hallendrittel)

*      Ankunft der Gäste 1

*      Ankunft der Gäste 2

*      Aufbau des Büffets – noch ganz leise

*      Einspielen der Gäste

*      Einspielen der Gäste 2

*      Einspielen der Gäste 3

*      Einspielen der Gäste 4

*      Aufstellung der Gäste (noch vor der verschlossenen Wand)

*      Die Überraschung

*      Vor versammelter Truppe

*      Erschlagende Massen ;-)

*      Ehrung des Vereinsvorsitzenden Manfred Mogge

*      Ehrung der Spieler der Landesregierung

*      Das Gedicht

*      Der Nationalmannschaftsball

*      Der Ball

*      Die Ehrungen

*      Das Bild aus vergangenen Zeiten (J. Püschel und H. Neumann)

*      Vater und Sohn

*      Soll ich dir das abnehmen ?

*      Die Pokalüberreichung

*      Der Pokal „Ältester Volleyballer“

*      Gruppenbild 1

*      Gruppenbild 2

*      Gruppenbild 3

*      Gruppenbild 4

*      Gruppenbild 5

*      Bild 1

*      Bild 2

*      Bild 3

*      Bild 4

*      Bild 5

*      Bild 6

*      Bild 7

*      Bild 8

*      Bild 9

*      Bild 10

*      Bild 11

*      Bild 12

*      Bild 13

*      Bild 14

*      Bild 15

*      Bild 16

*      Bild 17

*      Bild 18

*      Bild 19

*      Bild 20

*      Bild 21

*      Bild 22

*      Bild 23

*      Bild 24

*      Bild 25

*      Bild 26

*      Bild 27

*      Bild 28

*      Bild 29

*      Bild 30

*      Bild 31

*      Bild 32

*      Bild 33

*      Bild 34

*      Bild 35

*      Unterschriftenliste

*      ….

*      ….

*      ….

Ein Leben mit Volleyball – 75 Jahre und noch topfit

 

Geboren am 02.02.1929 in Dietrichshagen in Pommern

 

Als Berufssoldat hatte Heinz Neumann schon in den frühen 70igern das Volleyballspielen mehr oder weniger ausgeübt – war es hier jedoch noch als so genanntes Marine-Affentennis einzuschätzen, so wurde ein strukturiertes Spiel daraus, nachdem er mit einigen weiteren Volleyball-Begeisterten in den frei zu nutzenden Wiker-Hallenzeiten pritschte und baggerte.

Kurz nach der Gründung der Volleyballsparte trat Heinz dann am 01.10.1978 in den Wiker SV ein.

 

Nachdem Heinz sich in dieser Zeit zunächst „nur“ als wichtiger Zuspieler im Herrenteam des Wiker SV auszeichnete, kam das Schicksal in Form einer Damenmannschaft, die von ihrem Trainer verlassen wurden. Kurz entschlossen übernahm er zusammen mit seinem Sohn Harald das Training und führte die Damen zunächst in die Bezirksliga (1985) und in den folgenden Jahren (als Co-Trainer) in die Landesliga (1994) !

Die nächste Herausforderung war das Amt des Trainers der 1. Herrenmannschaft des Wiker SV, mit welcher er den Aufstieg in die Bezirksliga (1988) schaffte.

 

In all diesen Jahren leitete er die Geschicke der Sparte auch im administrativen Bereich - kein Netz oder Ball war je in einem unbrauchbaren Zustand. Feldaufbau ohne Heinz – undenkbar ! Gab es in fremden Hallen einmal keine ordentliche Anlage; Heinz zauberte immer ein Netz, das alle nur den Kopf schüttelten.

 

Als nun im Laufe der Jahre die Frage nach der Nachwuchsarbeit in der Volleyballsparte aufkam, gab es nur eine Aussage „Geh zu Heinz, dort lernst du das Volleyballspielen!“. 10 bis 50-jährigen – allen gab er seine Technik und seine Erfahrung weiter.

Nachwuchs war auch das Thema des Wiker Vereins im Rahmen des Projekts „Sport statt Straße“, bei welchem Heinz und Harald fast 1 ½ Jahre den Volleyballsport Schülern in den Wiker Schulen näher brachten.

 

„Wir brauchen einen Schiedsrichter“ – ist oft zu hören und wieder ist Heinz am Zuge. Pfeift er doch seit den letzten 10 Jahren sämtliche Heimspiele (und auch schon mal die Auswärtsspiele) der erfolgreichen Wiker Mixed-Teams (amtierender Landesmeister).

 

Erfolge: Landesmeister der Senioren II + III, Bezirkspokale, Meisterschaften und Turniersiege als Spieler und Trainer.

 

Verletzungen: Tja, leider gab es auch die, aber das Schlimmste daran waren immer die Ruhepausen, in denen er kein Volleyball spielen durfte J

 

Heute noch spielt Heinz regelmäßig 3-4x die Woche für jeweils min. 2 Stunden seinen über alles geliebten Volleyball !!

 

Viele Ehemalige, die den Volleyballsport schon lange vor Heinz aus gesundheitlichen Gründen aufgeben mussten, sprechen von ihm als „Guten Geist der Volleyballer“ - und das ist er bis dato - und das hoffentlich noch sehr lange !!!

 

Bezirkspokalsieg der Damen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufstieg der Damen in die Landesliga

 

…..